• UNSER
    KURZFILM
  • KONTAKT

News

04.04.2017

Dramatische Folgen durch die geplante Reform des SGB VIII

Am 17.03.2017 ist inzwischen der dritte Referentenentwurf des Familienministeriums von Ministerin Manuela Schwesig zu einer Reform des SGB VIII vorgelegt worden. Diese Reform hat für betroffene Kinder und Jugendliche zum Teil dramatische Nachteile zur Folge. Das Gesetz soll noch vor der Sommerpause durch den Bundestag gepeitscht werden. Und das ohne wie bisher üblich mit den entsprechenden Fachverbänden über die Auswirkungen des Gesetzes in Ausführlichkeit zu beraten. Für eine Stellungnahme wurden den Fachverbänden gerade einmal 4 Werktage Zeit gegeben. Ziel der Gesetzesänderung ist nicht eine Verbesserung der Kinder- und Jugendhilfe, sondern in vielen Fällen eine Verschlechterung, mit der Ansicht zu Lasten der Kinder und Jugendlichen Kosten zu sparen. Viele der Abgeordneten die über die Reform des SGB VIII abstimmen müssen, sind sich zumeist nicht im geringsten über die dramatischen Nachteile im Klaren. Dies wurde auch am 09.11.2016 in Berlin bei dem jährlich stattfindenden VPK-Hearing deutlich zu dem mehrere Bundestagsabgeordnete aller im Bundestag vertretenden Parteien eingeladen waren.

Unter dem Link http://wir-behueten-kinder.de/unsere-situation können Sie sich näher informieren.

 
 

 © Kinderheim Kleine Strolche Asendorf

Wir sind Mitglied im VPK.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.  Mehr Informationen
Verstanden